Neuzugänge für den Grebensteiner Brandschutz
- Acht neue Einsatzkräfte und ein neues Fahrzeug


Grebenstein. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Grebenstein und des Feuerwehrvereins konnte für das Berichtsjahr 2016 ein sehr positives Fazit gezogen werden.

Im Jahresbericht der Einsatzabteilung stellte Boris Hartmann, stellvertretender Wehrführer die Neuzugänge vor. Darunter sind zwei sogenannte Quereinsteiger – also erwachsene Bürger die sich für den ehrenamtlichen Dienst begeistert haben sowie 6 junge Männer die nach der Mitgliedschaft in der Jugendfeuerwehr nun in die Einsatzabteilung übernommen werden konnten. „Damit sind wir personell für die Zukunft gut gerüstet und hoffen das nach diesem Vorbild noch viele folgen“, so Hartmann. Weiterhin wurde über Einsätze sowie die Ersatzbeschaffung des Staffel-Löschfahrzeuges, das 135 jährige Jubiläum und viele weitere Besonderheiten des Jahres berichtet. Auch die Jugendfeuerwehr konnte im abgelaufenen Jahr erfolgreich für sich werben und mit sechs neuen Mitgliedern die Übernahmen in die Einsatzabteilung kompensieren. Weitere Plätze sind trotzdem noch verfügbar – sodass auch weiterhin interessierte Jugendliche zwischen 10 und 17 Jahren in das Hobby – für viele auch Berufung - starten können.

Die Jugendfeuerwehrwartin Antje Mannshausen berichtete weiterhin über die Aktivitäten der jungen Brandschützer und blickte am Ende mit frohem Mut auf das nun bereits laufende Jahr. Durch die Sitzung wurde vom Vereinsvorsitzenden Erhard Temme geführt. In diesem Rahmen konnten auch einige Mitglieder geehrt werden. Für 40 jährige Mitgliedschaft waren dies Karl-Heinz Martin, Horst Möller, Gerhard Lohmann und Helmut Steinberg sowie für 60 jährige Mitgliedschaft Wilhelm Kramm.


Der Feuerwehrverein unterstützt die Aktivitäten der aktiven Wehr, beschafft kleinere Einsatzmittel wodurch die Stadtkasse ein wenig entlastet wird, fördert die Kameradschaft und wirbt für die Freiwillige Feuerwehr. Im Anschluss an die Versammlung wurde der Abend für interessante Gespräche zwischen Gästen und Mitgliedern der Wehr genutzt.


v.l.n.r. Wehrführer Dirk Lindemann, Tevin Paschold, Valentin Menzel, Alexander Michel, Leon Böger, Nico Brede, Björn Grommek

und Vereinsvorsitzender Erhard Temme (es fehlen Moritz Kramm und Timo Opfermann)


v.l.n.r. Wehrführer Dirk Lindemann, Karl-Heinz Martin, Helmut Steinberg, Wilhelm Kramm, Gerhard Lohmann,

Horst Möller und Vereinsvorsitzender Erhard Temme