Alarmierungszeit: 16:11

Einsatzdauer: 1:00

Einsatzstärke: 14

Die Feuerwehr wurde zu einem Verkehrsunfall auf die Bundesstraße 83 zwischen Frankenhausen und Burguffeln alarmiert. Zunächst wurde angenommen, dass eine Person eingeklemmt ist, was sich vor Ort jedoch glücklicherweise nicht bestätigte. Die Fahrerin, welche allein im PKW gesessen hatte konnte sich selbstständig befreien. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab, koordinierte die Rettungskräfte und kontrollierte das Fahrzeug auf auslaufende Betriebsstoffe. Mit im Einsatz waren die Wehren aus Burguffeln und Udenhausen

Alarmierungszeit: 10:24

Einsatzdauer: 0:52

Einsatzstärke: 12

Die Feuerwehr wurde zu einem Brand im Gebäude in der Heinrich-Grupe-Schule alarmiert. Zusätzlich zu der Feuerwehr Grebenstein wurden die Feuerwehren Burguffeln, Schachten und Udenhausen alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr Grebenstein mit dem Einsatzleitwagen wurde ein Fehlalarm durch die Brandmeldeanlage der Schule festgestellt. Die weiteren alarmierten Einsatzkräfte konnten den Einsatz bereits auf der Anfahrt abbrechen. Ausgelöst wurde ein Melder der Brandmeldeanlage durch Abschleifen von Farbe an Wände zur Vorbereitung eines neuen Anstriches in Räumen der Schule.

Alarmierungszeit: 15:51

Einsatzdauer: 2:30

Einsatzstärke: 12

Die Feuerwehr wurde zu einem Verkehrsunfall auf der Kreisstrasse zwischen Grebenstein und Immenhausen alarmiert. Ein aus Richtung Immenhausen kommender Motorradfahrer kam in den Gegenverkehr und verunglückte tödlich beim Zusammenstoss mit einem Personenkraftwagen. Der Fahrer des Personenkraftwagens wurde verletzt mit dem Rettungshubschrauber Christoph 7 in ein Krankenhaus gebracht. Durch die Feuerwehr wurde die Einsatzstelle abgesichert und ausgelaufene Betriebsstoffe aufgenommen. Die Kreisstrasse war während des Einsatzes der Rettungskräfte und der Polizei voll gesperrt.

Alarmierungszeit: 17:16

Einsatzdauer: 1:20

Einsatzstärke: 20

Die Feuerwehr wurde zur Befreiung einer eingeklemmten Person in einer Förderschnecke für Getreide nach Niederhaldessen alarmiert. In ersten Obergeschoß einer Scheune geriet eine Person mit einem Arm in die Förderschnecke und wurde dort eingeklemmt. Ein Nachbar, der den Unfall mitbekam, leistete Erste Hilfe vor Ort und alarmierte Feuerwehr und Rettungsdienst. Zur Befreiung der Person wurde die Antriebswelle der Förderschnecke demontiert und der Arm der Person durch manuelles vorsichtiges Rückwärtsdrehen aus der Förderschnecke befreit. Mit einer Schleifkorbtrage wurde die verletzte Person über eine Leiterrutsche (Steckleiter) vorischtig auf dem Obergeschoß herabgelassen und an den Rettungsdienst zur weiteren Versorgung übergeben.

Alarmierungszeit: 23:47

Einsatzdauer: 0:44

Einsatzstärke: 9

Die Feuerwehr wurde zur Unterstützung des Rettungsdienstes in die Lessingstrasse alarmiert. Nach Auslösung eines Hausnotrufes wurde dem zur Hilfe geeilten Betreuer die Tür nicht geöffnet. Da in der Wohnung eine bewegungsunfähige Person vermutet wurde und kein Zugang zum Haus möglich war, wurde die Feuerwehr zur Türöffnung nach alamiert. Durch die Feuerwehr wurde ein Zugang zum Haus für den Rettungsdienst geschaffen

Alarmierungszeit: 01:05

Einsatzdauer: 0:08

Einsatzstärke: 8

Die Feuerwehr wurde zur Unterstützung des Rettungsdienstes in die Lessingstrasse alarmiert. Nach Auslösung eines Hausnotrufes wurde dem zur Hilfe geeilten Betreuer die Tür nicht geöffnet. Da zuerst kein Zugang zum Haus möglich war, wurde die Feuerwehr zur Türöffnung nach alamiert. Ein Eingreifen der Feuerwehr wurde dann nicht mehr erforderlich, da zwischenzeitlich die Haustür doch geöffnet wurde. 

Alarmierungszeit: 10:51

Einsatzdauer: 0:56

Einsatzstärke: 9

Die Feuerwehr wurde zu einer Ölspur in die Holzstätte alarmiert. Aus einem Wohnmobil waren bei langsamer Fahrt Betriebsstoffe ausgelaufen und bedeckten die Fahrbahn auf einer Fläche von ca. 1,50 m x 0,10 m. Durch die Feuerwehr wurde die Einsatzstelle abgesichert und die ausgelaufenen Betriebsstoffe aufgenommen.

Alarmierungszeit: 13:30

Einsatzdauer: 0:30

Einsatzstärke: 9

In der Seniorenwohnanlage in der Bahnhofstrasse wurde durch Kinder ein in einem Lichtschacht eines kellerfensters festsitzender Vogel entdeckt. Durch die Kinder wurde die Feuerwehr zur Rettung des Vogels alarmiert. Durch die Feuerwehr wurde sich Zugang zum Gebäude verschafft und der Vogel aus dem Lichtschacht befreit und in die Freiheit entlassen.

Alarmierungszeit: 19:29

Einsatzdauer: 0:28

Einsatzstärke: 21

Die Feuerwehr wurde zu einem umgestürzten Baum auf die Bundesstrasse 83 in Richtung Kassel alarmiert. Ein Baum war auf die Strasse gestürzt und blockierte die Fahrbahn in Richtung Kassel. Durch die Feuerwehr wurde die Einsatzstelle abgesichert und der Baum von der Fahrbahn entfernt.

Alarmierungszeit: 17:49

Einsatzdauer: 0:26

Einsatzstärke: 16

Die Feuerwehr wurde zur Unterstützung der Feuerwehr Burguffeln zu einem Fahrzeugbrand auf der Bundesstrasse 83 bei Frankenhausen alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr Grebenstein war der Fahrzeugbrand bereits gelöscht.

Alarmierungszeit: 06:15

Einsatzdauer: 1:50

Einsatzstärke: 17

Die Feuerwehr wurde zu einem Verkehrsunfall auf der Kreisstrasse L3229 zwischen Udenhausen und dem Udenhäuser Stock alarmiert. Ein Kastenwagen war von der Strasse abgekommen und frontal gegen einen Baum gefahren. Für den Fahrer kam jede Hilfe zu spät. Durch die Feuerwehr wurde die Einsatzstelle abgesichert und nach erfolgter Unfallaufnahme durch die Polizei die Person mit hydraulischen Rettungsgeräten aus dem Fahrzeug befreit.

Alarmierungszeit: 13:17

Einsatzdauer: 0:28

Einsatzstärke: 8

Die Feuerwehr wurde zur Unterstützung der Feuerwehr Udenhausen zu einem Scheunenbrand nach Udenhausen alarmiert. Nach Rückmeldung durch die Feuerwehr Udenhausen konnte die Einsatzfahrt abgebrochen worden. Gebrannt hatte ein gelber Sack in einer Scheune, der beim Eintreffen der Feuerwehr bereits gelöscht war.

Alarmierungszeit: 11:57

Einsatzdauer: 0:56

Einsatzstärke: 10

Die Feuerwehr wurde zu einem umgestürzten Baum in die Gartenstrasse alarmiert. Ein Baum mit einer Stärke von ca. 30 cm war von der Bahnböschung am Kressenbrunner Weg auf ein Privatgrundstück und die Strasse umgefallen. Durch die Feuerwehr wurde die Einsatzstelle abgesichert, der Baum zersägt und von der Strasse entfernt.

Alarmierungszeit: 02:47

Einsatzdauer: 1:43

Einsatzstärke: 6

Die Feuerwehr wurde zu einem Verkehrsunfall auf die Bundesstrasse 83 alarmiert. Auf der Höhe der Bundesstrasse "Im Grafsiegen" wurden durch einen Personenkraftwagen zwei freilaufende Pferde erfasst. Beide Pferde überlebten den Zusammenstoß mit dem Personenkraftwagen nicht. Durch die Feuerwehr wurde die Unfallstelle abgesichert und zur Unfallaufnahme durch die Polizei ausgeleuchtet. Nach Abschluss der Unfallaufnahme wurde die Strasse grob durch die Feuerwehr gereinigt. Die Bundesstrasse war während des Feuerwehreinsatzes komplett gesperrt.

Alarmierungszeit: 04:27

Einsatzdauer: 0:33

Einsatzstärke: 8

Die Feuerwehr wurde zur Unterstützung des Rettungsdienstes in die Friedrichsthaler Strasse alarmiert. Der Rettungsdienst wurde beim Transport einer älteren Person mit einem Tragetuch durch eine enge Wohnung zum Rettungswagen unterstützt.

Alarmierungszeit: 21:13

Einsatzdauer: 1:02

Einsatzstärke: 11

Die Feuerwehr wurde erneut zu einem unter Wasser stehenden Keller in die Udenhäuser Str. alarmiert. Nach starken Regenfall stand ein Keller bis zu einer Höhe von 20 cm unter Wasser. Das Regenwasser wurde mit Tauchpumpe und Wassersauger aufgenommen.

Alarmierungszeit: 20:51

Einsatzdauer: 0:19

Einsatzstärke: 8

Während des Einsatzes beim Kellerauspumpen wurde in der Nähe des Aussiedlerhofes ein Blitzeinschlag bemerkt. Zur Erkundung wurde die im Gerätehaus in Bereitschaft stehenden Einsatzkräfte zur Erkundung alarmiert. Beim Eintreffen der weiteren Einsatzkräfte wurde bei der Erkundung kein Brand festgestellt und die nach alamierten Einsatzkräfte konnten wieder in das Feuerwehrgerätehaus einrücken.

Alarmierungszeit: 19:12

Einsatzdauer: 1:58

Einsatzstärke: 10

Die Feuerwehr wurde nach Starkregen zu einem Aussiedlerhof in Niederhaldessen alarmiert. Nach starken Regenfällen hatte sich im Heizungskeller Regenwasser auf einer Höhe von 30 cm gesammelt. Das Wasser wurde durch die Feuerwehr mit Tauchpumpe und Wassersauger entfernt.

Alarmierungszeit: 07:00

Einsatzdauer: 11:15

Einsatzstärke: 12

Durch die Feuerwehr wurde ganz tätig bei den Öko-Feldtagen bei der Staatsdomäne Frankenhausen ein Brandsicherheitswachdienst gestellt. Der Brandsicherheitswachdienst verlief ohne besondere Vorkommnisse.

Alarmierungszeit: 07:00

Einsatzdauer: 11:15

Einsatzstärke: 9

Durch die Feuerwehr wurde ganz tätig bei den Öko-Feldtagen bei der Staatsdomäne Frankenhausen ein Brandsicherheitswachdienst gestellt. Der Brandsicherheitswachdienst verlief ohne besondere Vorkommnisse.

Alarmierungszeit: 18:28

Einsatzdauer: 0:42

Einsatzstärke: 9

Die Feuerwehr wurde zur Unterstützung des Rettungsdienstes zu einer hilflosen Person in die Lindenstrasse alarmiert. Beim Besuch einer älteren Frau wurde dieses durch Ihren Neffe auf dem Rücken liegend bewegungsunfähig durch ein Fenster im Wohnzimmer vorgefunden. Da sich die Haustür nicht öffnen lies wurde die Feuerwehr zur Hilfe gerufen. Durch die Feuerwehr wurde ein Zugang zur Wohnung geschaffen und der Rettungsdienst beim Transport der Person zum Rettungswagen unterstützt.

Alarmierungszeit: 07:18

Einsatzdauer: 0:29

Einsatzstärke: 9

Die Feuerwehr wurde nach Auslösung eines Hausnotrufes zu einer Türöffnung in die Gustav-Menzel-Strasse alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr kam ein Nachbar mit zur Hilfe, der einen Schlüssel zum Haus, aus dem der Notruf abgesetzt worden war, besass. Nach Öffnen der Tür wurden die Bewohner des Hauses wohlauf vorgefunden werden. Der Hausnotruf wurde versehentlich unbemerkt ausgelöst.

Alarmierungszeit: 01:56

Einsatzdauer: 0:19

Einsatzstärke: 7

Die Feuerwehr wurde zur Unterstützung des Rettungsdienstes und der Feuerwehr Udenhausen nach Udenhausen in die Strasse Ecke alarmiert. Der Einsatz konnte nach Erkundung durch die Feuerwehr Udenhausen auf der Anfahrt abgebrochen werden. Eine Unterstützung des Rettungsdienstes wurde durch die Feuerwehr Udenhausen vorgenommen.

Alarmierungszeit: 15:34

Einsatzdauer: 3:04

Einsatzstärke: 14

Nach Starkregen kam es in der Bahnhofstrasse und Einmündung zur Udenhäusestr. zu einer Überschwemmung mit Regenwasser und Schlamm. Das verschlammte Wsser kam auch Richtung Udenhausen und Immenhausen den Berg herunter und floss durch die Bahnunterführung in die Bahnhofstrasse. Die vorgesehen Regenabläufe waren vermutlich teilweise verstopft, so das die Wassermassen nicht vor der Bahnhofstrasse bereits abfliessen konnten. Durch die Feuerwehr wurde die Strasse abgesperrt und der städtische Bauhof beim Reinigen der Strasse und der Regeneinläufe unterstützt.

Alarmierungszeit: 08:13

Einsatzdauer: 1:17

Einsatzstärke: 9

Die Feuerwehr wurde zu einem Verkehrsunfall auf die Bundesstrasse 83 bei der Abfahrt Nord alarmiert. Beim Auffahren auf die Bundesstrasse wurde durch einen Busfahrer ein aus Richtung Kassel kommender Personenkraftwagen übersehen, der nicht mehr stoppen konnte und mit dem Bus in Höhe der Hinterachse kollidierte.

Alarmierungszeit: 10:33

Einsatzdauer: 0:35

Einsatzstärke: 11

Die Feuerwehr wurde aufgrund des Auslösens eines automatischen Rauchmelders in der Gemeinschaftsunterkunft über der Bahn alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr vor Ort wurde festgestellt, dass die Brandmeldeanlage bei den Rückbauarbeiten der Unterkunft durch Baustaub ausgelöst wurde. Somit beschränkte sich die Arbeit der Feuerwehr glücklicher Weise auf die Erkundung und Abstimmung mit der Baufirma für den weiteren Verlauf der Arbeiten.

Alarmierungszeit: 02:58

Einsatzdauer: 0:42

Einsatzstärke: 17

Die Feuerwehr wurde zu einem brennenden Motorroller in die Schachter Strasse alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte der Motorroller bereits in voller Ausdehnung. Der Brand wurde mit einem C-Rohr abgelöscht und die Einsatzstelle abgesichert.

Alarmierungszeit: 13:06

Einsatzdauer: 0:39

Einsatzstärke: 10

Die Feuerwehr wurde zu einer Hilfeleistung zur Unterstützung der Feuerwehr Burguffeln und des Rettungsdienstes in die Bremer Strasse in Burguffeln alarmiert. In der Bremer Strasse wurde durch Nichtbetätigung eines Hausnotrufes eine hilflose Person in einer Wohnung vermutet. Durch die zuerst am Einsatzort eintreffende Feuerwehr Burguffeln wurde die Person nach Klingeln in der Wohnung angetroffen. Die Feuerwehr Grebenstein wurde zur Unterstützung nicht mehr benötigt und konnte wieder ins Feuerwehrgerätehaus Grebenstein einrücken.

Alarmierungszeit: 18:45

Einsatzdauer: 0:45

Einsatzstärke: 21

Die Feuerwehr wurde zu einem Verkehrsunfall auf der Kreisstrasse zwischen Grebenstein und Immenhausen alarmiert. Einen Personenkraftwagen war aus Richtung Immenhausen kommend in der Nähe vom "Klingenhof" von der Fahrbahn abgekommen und über einen Wassergraben in eine Landwirtschaftsfläche geflogen und dort zum stehen gekommen. Beim Eintreffen der Feuerwehr wurden die Insassen des Personenkraftwagens bereits außerhalb des Fahrzeuges vom Rettungsdienst versorgt. Da auch keine Betriebsstoffe ausgelaufen waren, konnte die Feuerwehr nach kurzer Zeit an der Einsatzstelle wieder einrücken.

Alarmierungszeit: 13:44

Einsatzdauer: 0:56

Einsatzstärke: 10

Die Feuerwehr wurde zu einem Verkehrsunfall auf der Kreisstrasse zwischen Grebenstein und Udenhausen alarmiert. Einen Personenkraftwagen war aus Richtung Grebenstein kommend kurz vor der Abfahrt zum Hof Sprinkenthal vermutlich auf den Seitenstreifen und drehte sich. Zum Stehen kam der Personenkraftwagen auf der gegenüberliegenden Strassenseite im Graben. Die verunfallte Person wurde mit einem Schleudertrauma durch den Rettungsdienst versorgt. Durch die Feuerwehr wurde die Unfallstelle abgesichert und der Personenkraftwagen auf auslaufende Betriebsstoffe kontrolliert. Da keine Betriebsstoffe ausgetreten waren, konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden und die Feuerwehr einrücken.

Alarmierungszeit: 19:00

Einsatzdauer: 2:15

Einsatzstärke: 6

Die Feuerwehr wurde wegen einer vorab nicht feststehender Besucherzahl gebeten, einen Brandsicherheitswachdienst in der Kulturhalle zu stellen. Da durch die tatsächliche Personenzahl kein Brandsicherheitswachdienst erfoderlich wurde, wurde dieser zu Ausbildungszwecken in Absprache mit dem Veranstalter trotzdem durchgeführt.

Alarmierungszeit: 09:36

Einsatzdauer: 1:24

Einsatzstärke: 17

Die Feuerwehren der Stadt Grebenstein wurden zu einem Gebäudebrand in die Untere Strohstrasse alarmiert. Beim Eintreffen der Grebensteiner Feuerwehr brannte in einem Anbau ein Wäschetrockner in voller Ausdehnung. Eine Wandvertäfelung in der Nähe des Wäschetrockners war bereits vom Feuer mit betroffen. Wäschetrockner und Wandvertäfelung wurden im verrauchten Anbau unter Atemschutz durch die Feuerwehr abgelöscht und der Wäschetrockner anschließend ins freie befördert. Das komplette Wohnhaus wurde im Anschluß mit einem Druckbelüfter vom Rauch befreit. 

Alarmierungszeit: 19:58

Einsatzdauer: 0:27

Einsatzstärke: 15

Die Feuerwehr wurde zur Beseitigung eines Verkehrshindernisses in die Schachtener Strasse alarmiert. Durch den Sturm Thomas stürzte ein etwa 8 m hoher Baum um und fiel auf die Strasse. Durch die Feuerwehr wurde die Einsatzstelle abgesichert und der Baum von der Strassenfahrbahn entfernt.

Alarmierungszeit: 23:00

Einsatzdauer: 0:35

Einsatzstärke: 12

Die Feuerwehr wurde zur Unterstützung des Rettungsdienstes an den Eulenberg alarmiert. Mit Unterstützung der Feuerwehr wurde eine Person liegend durch ein enges Treppenhaus zum Rettungswagen herunter getragen.

Alarmierungszeit: 15:59

Einsatzdauer: 1:12

Einsatzstärke: 14

Die Feuerwehr wurde zu einer Ölspur auf der Friedrichsthaler Strasse alarmiert. Ab der Abfahrt Mitte von der Bundesstrasse bis zum Ortsausgang Richtung Friedrichstal wurde die Ölspur abgestreut.

Alarmierungszeit: 15:00

Einsatzdauer: 0:30

Einsatzstärke: 1

Die Feuerwehr wurde zur Unterstützung bei der Entsorgung eines Greifvogels in die Schlesische Strasse alarmiert.

Alarmierungszeit: 01:36

Einsatzdauer: 0:46

Einsatzstärke: 19

In der Sylvesternacht wurde die Feuerwehr zu einem Brand in der Flüchlingsunterkunft über der Bahn in Grebenstein alarmiert. Die interne Brandmeldeanlage hatte ausgelöst und die Feuerwehr wurde durch die zuständige Wach- und Schliessgesellschaft alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde diese durch einen Bewohner der Flüchlingsunterkunft in den Raum mit dem ausgelösten Brandmelder geführt. Der Melder wurde durch ein im Raum gezündetes Tischfeuerwerk ausgelöst. Durch die Feuerwehr wurde die Unterkunft auf evt. andere Brandherde überprüft, die Bewohner über die Brandmeldeanlage belehrt und die Brandmeldeanlage wieder zurückgesetzt.