Am 02. September 2017 nahm die Freiwillige Feuerwehr Grebenstein an einer Einsatzübung in Hombressen teil.  Die vom Brandschutzamt des Landkreises Kassel ausgearbeitete und durchgeführte Einsatzübung sollte eine Unwetterlage nach tagelangem Starkregen simulieren. Der Staudamm eines Hochwasserrückhaltebeckens für die „Lempe“, welche durch vieleg Zuläufe aus dem Reinhardswald gespeißt wird, drohte zu brechen.

Durch mehrere Katastrophenschutzzüge der Feuerwehren aus dem Landkreis Kassel, wurde dieser verstärkt. Betreuungszüge bereiteten parallel die Versorgung der Einsatzkräfte, hypothetisch auch mit Übernachtungsmöglichkeiten, vor. 

Die FF Grebenstein war mit dem Gerätewagen-Logistik und 3 Kameraden eingebunden und übernahm in der Hauptsache Logistikaufgaben aller Art für Mensch und Gerät.