Grebensteiner Wehren proben Ernstfall
Am Abend des 04. September 2018 probten die Grebensteiner Feuerwehren den Ernstfall. Ein ehem. Landwirtschaftliches Anwesen mitten in der historischen Altstadt stand in Brand – 2 Personen werden vermisst, so die angenommene Lage.

Der Gebäudekomplex erstreckt sich über ein komplettes Quartier und wird von 3 Straßen umrahmt, grenzt an seinen Außenwänden unmittelbar an weitere Wohnhäuser und Scheunengebäude. Die Bauweise ist überwiegend Fachwerk.

Dieses nicht unrealistische Szenario wurde anhand von vorbereiteten Bildern, auf denen die Flammenbildung am Computer vorher eingezeichnet wurde, dargestellt. Die Einsatzstelle wurde in mehrere Abschnitte aufgeteilt. Dabei wurde zum einen die Menschenrettung und zum Anderen eine sogenannte Riegelstellung, welche die weitere Brandausbreitung verhindert - von zwei Seiten eingeleitet. Durch die eintretende Dunkelheit musste eine Ausleuchtung vorgenommen werden.

Neben den Wehren aus Grebenstein, Burguffeln, Schachten und Udenhausen war auch die Drehleiter aus Hofgeismar in die Übung eingebunden.